Energieberatung und Energieförderprogramm im Kanton Luzern

Erfolgreiches Energieförderprogramm ENFA beim Kanton Luzern, dank der Schaffung einer umfassenden Plattform auf Basis von Microsoft Dynamics CRM und SharePoint.

Ausgangslage

Seit dem 1. April 2007 unterstützt der Kanton Luzern die energetische Gebäudeerneuerung und den Bau von Solaranlagen für Warmwasser. Zudem werden Beratungen zu unterschwelligen Themen wie Geräte, Benutzerverhalten, Mobilität, Technik und Weiterem angeboten. Diese werden telefonisch oder in den Geschäftsräumen des Öko-Forums Luzern durchgeführt.

Der Erfolg des Energieförderprogramms ENFA übertrifft alle Erwartungen und die Anzahl von Beratungsfällen und Fördergesuchen übersteigt die erwartete Grössenordnung deutlich. Die eingesetzte Lösung der Fallbearbeitung auf Basis von Microsoft Excel funktionierte gut, hat sich jedoch aufgrund der hohen Fallzahlen als nicht optimal erwiesen. Deshalb musste eine neue Lösung, basierend auf der IT-Strategie des Kantons Luzern, konzipiert werden. Diese Strategie beinhaltet die Schaffung einer umfassenden Microsoft Plattform.

Lösung

Die bestehende manuelle Bearbeitung mit Excel wurde in eine Architektur überführt, die den Beratungsprozesse in Microsoft Dynamics CRM (eBeratung) und den Förderprozess in Microsoft SharePoint (eFöPro) abbildet. Diese Aufteilung ist sinnvoll, da die Teilprozesse Beratung und Förderung sowohl inhaltlich als auch personell klar getrennt sind. Während die Beratung überwiegend personenzentriert ist, gestaltet sich die Förderung dokumentenzentriert.

Beide Lösungen basieren auf Web-Technologien. Das ist insbesondere ideal, da die Berater der Verfahren an unterschiedlichen Standorten tätig sind. Der gesamte Lösungsansatz passt vollumfänglich in die IT-Strategie des Kantons Luzern und bietet eine sehr hohe Benutzerergonomie und Benutzerakzeptanz, da sich alle am Prozess beteiligten Personen im Microsoft-Office Umfeld bewegen.

 

Dienststelle Umwelt und Energie Kanton Luzern

Dienststelle Umwelt und Energie Kanton Luzern

Die Dienststelle Umwelt und Energie innerhalb des Bau, Umwelt– und Wirtschaftsdepartements des Kantons Luzern vollzieht den gesetzlichen Auftrag zum Schutz unserer Umwelt und zur Förderung von Energieeffizienz sowie erneuerbaren Energien. Im Rahmen des Energieförderprogrammes wird der Einsatz von erneuerbaren Energien im Wärmebereich und die Totalsanierung von Gebäuden nach Minergie-Standard gefördert.

Ihr Ansprechpartner:

Christof Kuhn

Christof Kuhn

Teamleiter Business Solutions

+41 31 958 00 37
christof.kuhn[at]advis.ch